Kandidatur für das Amt:    
Informationsreferent Dr. Roman Schneider  
Homepage: http://www.ids-mannheim.de/gra/personal/schneider.html  
  Programmbereichsleiter "Sprachtechnologie und Informations­systeme" am Institut für deutsche Sprache (IDS) in Mannheim  
 
Kurzvita
 
  • Studium der Linguistischen Datenverarbeitung/Computerlinguistik und Phonetik an der Universität Trier; 1997 Magister Artium (M.A.)
  • Während des Studiums Projektarbeit und Programmieraufträge in Forschung und Industrie, u.a. an der Universität Trier, der Universität Augsburg, am IDS Mannheim und bei TA Electronic Publishing in Nürnberg
  • Nach dem Studium IT-Consultant für Datenbank-Technologie und Text Retrieval bei Oracle Deutschland in Bonn
  • 2001 Forschungsaufenthalt und Mitarbeit in der Oracle Text Retrieval Group im kalifornischen Silicon Valley
  • 2001-2002 Mitgründer und CTO von WebMemex (Internet-Startup für E-Books, Hamburg)
  • 2002 Promotion an der Universität Trier in den Fächern Medienwissenschaft und Linguistische Datenverarbeitung/Computerlinguistik
  • Seither wissenschaftlicher Angestellter am IDS Mannheim. Aktuelle Projekte:
    • Grammatisches Web-Informationssystem grammis
    • Grammatische Terminologie
    • Digitale Ressourcen zur Orthografie
    • Wörterbuchdatenbank EDAS
  • Lehrtätigkeiten an der Uni Trier, der Uni Augsburg, der Uni Mannheim und der Uni Leipzig
Arbeitsgebiete
  • Texttechnologie, Multidimensionale Markup-Technologien und -Standards
  • Korpuslinguistische Methoden und Text Mining für "Big Data"
  • Datenbank-Managementsysteme und Information Retrieval für semistrukturierte Inhalte
  • Semantische Konzepte zur Wissensrepräsentation: Thesauri, Wissensnetze und Ontologien (Semantic Web)
  • Hypermedia, Benutzeradaptivität, Web-Usability und Mensch-Maschine-Interaktion in Online-Medien

Bisherige Aktivitäten in der GSCL:

  • Seit 1995 Mitglied der GSCL (ehemals GLDV)
  • Seit 2007 Leitung des GSCL-Arbeitskreises "Hypermedia" (gemeinsam mit Prof. Dr. Angelika Storrer und Prof. Dr. Bernhard Schröder); Organisation von Workshops und Arbeitstreffen
  • Seit 2009 Informationsreferent im Vorstand der GSCL
  • Herausgeber des GSCL-Newsletters
  • Betreuung des Portals Computerlinguistik sowie der GSCL-Website
  • Mitarbeit in Programmkomitees von GSCL- und Konvens-Tagungen, Workshops etc.
  • Gutachter in der Auswahlkommission des GSCL-Preises für die beste studentische Abschlussarbeit
Vorstellungen für die Arbeit in der GSCL
  • Stärkung der Rolle der GSCL als Vermittlerin zwischen Lehre & Forschung, Studierenden, Industrie und breiter Öffentlichkeit
  • Förderung interdisziplinärer Kooperationen mit computerlinguistisch relevanten Fachorganisationen bzw. Sektionen
  • Inhaltlicher und funktionaler Ausbau der GSCL-Website und der GSCL-Präsenzen in den Sozialen Medien, u. A. gestützt auf die Ergebnisse unserer Mitgliederbefragung
  • Inhaltliche und funktionale Weiterentwicklung des Portals Computerlinguistik, speziell des Themenbereichs "Ausbildung"